facebook     instagram     YouTube

Eine Diskussion, inspiriert durch Charles Beaudelaire, Shumona Sinha
und die Wirklichkeit

Lesung der Texte: Judith Jäger

SA. 13.10. | 16:00
Kleist-Museum
Eintritt frei

Anknüpfend an die Rauminstallation zu den Kleist- Festtagen fragen wir nach der »Tauglichkeit« morali¬scher Werte. Derzeit werden diese auch in den Medien zunehmend diskutiert. Mit einer Seite zum Für und Wider privater Seenotrettung Geflüchteter stieß zum Beispiel eine Wochenzeitung eine Diskussion an, die nicht nur zu einer Flut von Leserbriefen, son¬dern auch zu zahlreichen journalistischen Antworten führte. – Selbst wenn man nur die Kommentarseiten satisfaktionsfähiger Medien liest, kann man erschre¬cken über Empathielosigkeit, Verrohung der Sitten und der Sprache – und gleichzeitig darüber, dass man sich selbst als Letze(n) Aufrechte(n) in einer womöglich postfaktischen, postmoralischen und dauerironisierenden Wirklichkeit fühlt. Mit kurzen, provozierenden literarischen Texten wollen wir in der Kunstinstallation eine Auseinandersetzung mit Moral und Menschlichkeit initiieren und mit dem Publikum in ein Gespräch kommen.

» Zurück zur Programmübersicht 

 
 
Veranstalter
Messe und Veranstaltungs GmbH - Partner der Kleist Festtage 2011 Kleist-Museum - Partner der Kleist Festtage 2011
Medienpartner
antenne brandenburg - Partner der Kleist Festtage 2017 radioeins - Partner der Kleist Festtage 2017 Märkische Oderzeitung - Partner der Kleist Festtage 2017
Partner & Förderer
Frankfurt (Oder) Sparkasse Oder-Spree Wohnungswirtschaft Frankfurt (Oder) Brauhaus Frankfurt (Oder)