facebook     instagram     YouTube

Lesung zum poetischen Wettstreit 2018

FR. 19.10. | 10:00 (Für Schülerinnen und Schüler)
FR. 19.10. | 16:00 (Für alle)
Kleist-Museum
Eintritt frei

Le juge ou la cruche cassée, Kupferstich von J.J. Le Veau nach dem Gemälde von Ph. Debucourt; Kleist-Museum

In der Vorrede zum Zerbrochnen Krug schrieb Heinrich von Kleist: »Diesem Lustspiel liegt wahrscheinlich ein historisches Factum, worüber ich jedoch keine nähere Auskunft habe auffinden können, zum Grunde. Ich nahm die Veranlassung dazu aus einem Kupferstich, den ich vor mehreren Jahren in der Schweiz sah… «.

Und Heinrich Zschokke berichtete 1842 von einem Dichterwettstreit, den das Bild ausgelöst habe: »In meinem Zimmer hing ein französischer Kupferstich, ‚la cruche cassée‘. In den Figuren desselben glaubten wir ein trauriges Liebespärchen, eine keifende Mutter mit einem zerbrochenen Majolika- Kruge, und einen großnasigen Richter zu erkennen. Für [Ludwig] Wieland sollte dies Aufgabe einer Sa¬tyre, für Kleist zu einem Lustspiele, für mich zu einer Erzählung werden. – Kleists zerbrochner Krug hat den Preis davon getragen«.

Das Kleist-Museum hat zum poetischen Wettstreit aufgefordert: Der am 3. September 2018 gestartete Aufruf zum Schreiben von Texten nach dem Kupfer-stich Der Richter oder der zerbrochene Krug findet zu den Kleist-Festtagen seinen Abschluss mit der öffentlichen Lesung der selbstverfassten Texte. Vornweg, zwischendrin und schlussendlich kommen auch die Texte Kleists, Zschokkes und Wielands zu Gehör.

» Zurück zur Programmübersicht 

 
 
Veranstalter
Messe und Veranstaltungs GmbH - Partner der Kleist Festtage 2011 Kleist-Museum - Partner der Kleist Festtage 2011
Medienpartner
antenne brandenburg - Partner der Kleist Festtage 2017 radioeins - Partner der Kleist Festtage 2017 Märkische Oderzeitung - Partner der Kleist Festtage 2017
Partner & Förderer
Frankfurt (Oder) Sparkasse Oder-Spree Wohnungswirtschaft Frankfurt (Oder) Brauhaus Frankfurt (Oder)