DIE VERTAUSCHTEN KÖPFE. EINE INDISCHE LEGENDE

Wann:
1. Oktober 2021 um 19:00
2021-10-01T19:00:00+02:00
2021-10-01T19:15:00+02:00
Wo:
Kleist-Museum
Faberstraße 6-7
15230 Frankfurt
Preis:
8,– €, 6,– €, 4,– € mit Festivalpass

Barbara Schnitzler liest Thomas Mann

Es ist die längste Erzählung von Thomas Mann! Erstmals erschien sie 1940 in Stockholm. Der Schriftsteller lebte zu der Zeit längst im Exil, schon 1933 hatte er das nationalsozialistische Deutschland verlassen und war nach fünfjährigem Aufenthalt in der Schweiz 1938 in die USA emigriert. Die Erzählung basiert auf einer »Erzählung eines Leichengespenstes«, die im 11. Jahrhundert auf Sanskrit verfasst wurde. Neben Thomas Mann hatte auch Goethe sich dieses Themas angenommen… »Die vertauschten Köpfe« ist ein ironisches Meisterwerk des Dichters voller phantastischem Humor und poetischer Übertreibung.

Barbara Schnitzler (* 1953) ist eine viel- und gerngesehene Schauspielerin, die von 1977 bis 2018 festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater Berlin war. Sie arbeitete u.a. mit Friedo Solter, Johanna Schall, Thomas Langhoff, Robert Wilson, Wolfgang Engel, Dieter Mann, Michael Thalheimer, Jürgen Gosch, Andreas Kriegenburg und Stephan Kimmig. Daneben war und ist sie in zahlreichen Film und Fernsehproduktionen präsent, u.a. spielte sie die — fiktive — Mutter von Henriette Vogel in dem Kleist-Film »Amour fou« von Jessica Hausner.