KLEIST-FESTTAGE 2022
06.10. – 16.10.

DIE WAHRHEIT IST …

Liebes Festivalpublikum,

die Kleist-Festtage 2022 finden in einer Welt statt, die nicht mehr dieselbe ist — gezeichnet von gewaltigen Herausforderungen, Umbrüchen, Fragen und Zumutungen. Die Orientierung zwischen »richtig« und »falsch« macht uns ebenso zu schaffen wie die Suche nach dem Glück, nach Wahrhaftigkeit und nicht zuletzt nach der Wahrheit. Themen, die dem Theater und der Literatur ureigen sind, jedoch noch nie so relevant wie heute waren.

Unter dem Motto »Die Wahrheit ist …« versuchen wir in 20 Veranstaltungen, der Wahrheit unermüdlich auf den Grund zu gehen. Ob spielerisch, witzig, traurig, innovativ, traditionell, verstörend, virtuos oder ganz leise: von der Uraufführung des Kleist-Förderpreisstückes über das Erleben von virtuellen Welten bis zu der Frage, ob Kleist ein Romantiker war — für alle ist etwas dabei. Im Theater und im Museum.
Treffen Sie Alexander Scheer als David Bowie, Thomas Thieme als Robert Guiskard und Dorfrichter Adam sowie Sandra Hüller und Jens Harzer als Käthchen und Graf Wetter, entdecken Sie im Museum Kleist von seiner romantischen Seite, erleben Sie unvergessliche blaue Stunden, lassen Sie sich von Uwe Madel vor kriminellen Tricks warnen, reisen Sie mit VR-Brillen durch Raum und Zeit, stehen Sie staunend mit Fanny Staffa vor Caspar David Friedrichs »Mönch am Meer«, lachen Sie Tränen mit der Familie Flöz oder begeben Sie sich auf eine theatralische Exkursion nach dem Treibstoff, der unsere Gesellschaft befeuert. Vielleicht kommen wir der Wahrheit ein kleines Stück näher mit dem, was unsere Leidenschaft ist: Theater und Literatur gemeinsam erleben.

Wir freuen uns auf viele schöne und anregende Begegnungen mit Ihnen!

Ihre Festivalkurator:innen

Anke Pätsch – Kleist-Museum
Florian Vogel – Kleist Forum